Zanderfilet in Kokossauce

Zanderfilet verträgt durchaus auch etwas exotischen Flair wie hier mit leckerer Kokossauce.

Zanderfilet in Kokossauce

Zutaten

  • pro Person 1 frisches Zanderfilet á 250 – 300 Gramm
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • Salz, 1 Prise Zucker
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Spritzer Weißwein
  • rote Currypaste
  • Curcuma
  • Thai-Curry
  • etwas Zitronen- oder Limettensaft

Zubereitung

Schwitzen Sie die fein geschnittene Zwiebel in der Pfanne oder dem Wok hell an. Geben Sie dann den klein geschnittenen Knoblauch und die in feine Ringe geschnittene Chili dazu und lassen es kurz mit garen. Dann kommt die Kokosmilch hinzu, Lassen Sie das Ganze leicht sämig einreduzieren.

Würzen Sie die Kokossauce nun mit einem kleinen Spritzer Weißwein, der Currypaste und den anderen Gewürzen und schmecken mit dem Zitronensaft ab. Reduzieren Sie die Temperatur und geben die Zanderfilets in die Sauce. Bei aufgelegtem Deckel werden die Zanderfilets sanft gegart, das dauert je nach Dicke der Filets 8 – 15 Minuten.

Am Besten richten Sie die Zanderfilets direkt auf Tellern an und geben von der Sauce darüber.

Tipps

  • die Garzeit der Filets hängt stark von deren Dicke ab. Die dünne Tiefkühlware aus dem Supermarkt ist recht schnell fertig. So ein dickes Filet von einem frischen Zander braucht deutlich länger. Umso wichtiger ist es dann, sanft zu garen
  • die Sauce soll, wenn die Zanderfilets hineingegeben wurden, nur noch leicht simmern. Und lassen Sie den Deckel möglichst geschlossn
  • als Beilage passt dazu Jasminreis, Kartoffeln gehen aber auch

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.