Zanderfilet mit Tomaten

Ein einfaches, schnelles, leckeres und leichtes Gericht ist dieses Zanderfilet mit Tomaten.

Zanderfilet mit Tomaten

Zutaten

  • pro Person 1 frisches Zanderfilet á 250 – 300 Gramm
  • Salz, Pfeffer
  • etwas frischer Thymian
  • 1 Spritzer Weißwein
  • einige Tomatenscheiben
  • ein Schuss Olivenöl

Zubereitung

Spülen Sie das Zanderfilet unter fliessendem kalten Wasser kurz ab und tupfen es mit Küchenpapier trocken. Danach würzen Sie es mit Salz und Pfeffer und wälzen es in etwas Mehl; überschüssiges Mehl abklopfen.

Erhitzen Sie in einer ausreichend großen Pfanne etwas Olivenöl und braten Sie nun das Filet von beiden Seiten kurz an. Zuerst auf der Fleischseite, dann auf der Hautseite. Legen Sie nun die Tomatenscheiben auf das Zanderfilet und würzen diese mit etwas Salz und Pfeffer, sowie etwas frischem Thymian.

Legen Sie nun den Deckel der Pfanne auf und lassen das Zanderfilet bei kleiner Hitze sanft durchziehen. Zwischendrin geben Sie noch einen Spritzer Weißwein dazu. Je nach Dicke des Filet wird es nach 15 – 20 Minuten gar sein.

Tipps:

  • das hier im Beispiel verwendete Zanderfilet war ein Schwanzstück von einem frischen Zander, das Stück Filet wog 350 – 400 Gramm
  • gekaufte Zanderfilets aus der Fischtheke oder der Tiefkühlabteilung sind deutlich kleiner und vor allem dünner. Diese sind deutlich schneller durch
  • eine Sauce habe ich nicht gemacht, sondern einfach den Bratenfond genommen. Der setzte sich zusammen aus dem Fleischsaft des Fisches, dem Saft der Tomaten und dem Weißwein. Nachwürzen hat sich erübrigt, da bereits genügend Salz und Pfeffer vom Fisch und den Tomaten vorhanden war
  • Variation: geben Sie etwas frisch gehobelten Parmiggiano auf die Tomaten. Der Käse wird unter dem Deckel sanft schmelzen
  • als Beilage passen zum Zanderfilet Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln
  • als Getränk empfiehlt sich ein spritziger Weißwein. Ich nehme meinen bevorzugten Wein: einen halbtrockenen Riesling aus dem Rheingau

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.