Brownies Triple Chocoloate

Super schokoladig und zart schmelzend, Brownies der Extraklasse

Zutaten

  • 250 g Schokolade mit hohem Kakaoanteil (70 – 75 %)
  • 50 g Schokolade mit 80 – 85% Kakaoanteil, gehackt
  • 75 g Butter (Süßrahmbutter, ungesalzen)
  • 3 Eier Größe L
  • 150 g Zucker
  • 2 TL hausgemachten Vanillezucker
  • 150 g Mehl Type 405
  • 150 g gehackte Walnüsse
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver (gestrichen)
  • einige Schokoladenraspel (Schokolade mit hohem Kakaoanteil und nicht zu fein geraspelt)

Backzeit 20 Minuten bei 180° C bei Ober- und Unterhitze ohne Umluft im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene.

Die angegebene Menge reicht für ca. 25 Brownies, nehmen Sie eine rechteckige Backform von ca. 20 x 20 cm bis 20 x 25 cm.

Zubereitung

Schmelzen Sie vorsichtig im Wasserbad die 250 g Schokolade zusammen mit der Butter. Rühren Sie beständig um, damit sich die Schokolade und Butter gut miteinander verbinden. Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie die Masse etwas abkühlen.

Schlagen Sie die Eier zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz gut auf und rühren Sie die geschmolzene Schokolade sorgfältig ein. Danach arbeiten Sie das Mehl, die gehackte Schokolade und die gehackten Nüsse unter, sodass eine cremige Masse entsteht.

Geben Sie den Teig in die Backform, die Sie vorher mit Backpapier ausgelegt haben und verstreichen ihn gleichmäßig. Backen Sie die Brownies bei 180°C im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene des Backofens ohne Unmluft aus.

Nehmen Sie sie danach aus dem Ofen und bestreuen die Oberfläche mit den Schokoladenraspeln, sie sollen leicht anschmelzen und den Brownies noch einen zusätzlichen Schokoladenkick geben.

Wenn die Brownies schon gut abgekühlt sind, nehmen Sie sie mitsamt dem Backpapier aus der Backform und lassen sie auf einem gut unterlüfteten Kuchengitter voll auskühlen. Wenn Sie sie zu früh herausnehmen, bricht der Teig, also haben Sie dabei Geduld.

Nach dem Erkalten schneiden Sie die Brownies in nicht zu große Quadrate. Diese Brownies sind sehr „fudgy“, echt mächtig und kein Diätprodukt. Das gönnt man sich selten, darf es dann aber auch wirklich geniessen.

Tipps

  • wenn es etwas mehr „fudgy“ sein darf, nehmen Sie 80 – 90 g Butter, 130 g Mehl und backen die Brownies bei 170° C 20 Minuten bei Ober- und Unterhitze
  • mit dem Schneiden warten Sie, bis die Brownies wirklich kalt sind, sonst ist die Schokolade noch nicht fest und damit nicht noch nicht schnittfest. Das gibt dann eine Riesensauerei und Schmiererei und Bröselkram. Das sieht zwar auf den Fotos super lecker aus (IST ES AUCH!), ist aber wirklich schwer zu handhaben
  • Walnüsse eignen sich am besten, jedoch gehen auch andere Nußsorten, wie z.B. Pecanüsse oder Cashewkerne. Auch Mandeln schmecken sehr gut in den Brownies, nehmen Sie aber blanchierte und gehackte Mandeln
  • nehmen Sie eine gute Schokolade für die Brownies, mit ihrer Qualität steht und fällt die Qualität Ihrer Brownies. Wichtig ist der hohe Kakaoanteil
  • für den Fall, dass Sie die Brownies alkoholisieren möchten, nehmen SIe nur besten Single Malt Whisky, Cognac oder einen guten, lange im Fass gelagerten Rum – und nehmen Sie nicht zuviel davon
  • die Wahrscheinlichkeit ist zwar groß, dass Sie die Brownies nicht lange aufheben müssen, bewahren Sie sie in aber einer Keksdose auf, wenn sie nicht am gleichen Tag verbraucht werden

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.