Fischauflauf

Zutaten

  • 1 gutes Stück Köhlerfilet (Seelachs), gewürfelt
  • 1 – 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 – 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 2 Tomaten, Blütenansatz und Kerne entfernt, gewürfelt
  • 1 Becher Sahne
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • etwas Paprikapulver edelsüß
  • frisch geriebener oder gehobelter Parmiggiano
  • etwas Butter

Garzeit ca. 30 Minuten bei 210° Celsius auf der unteren Schiene des Backofens ohne Umluft.

Zubereitung

Schwitze zuerst die Schalottenwürfel und den Knoblauch in der Butter farblos an. Nimm die Pfanne vom Herd, lass die Zwiebeln etwas abkühlen und mische sie mit den Tomatenwürfeln und den Seelachswürfeln.

Würze das alles herzhaft mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Das Ganze gibst Du in eine passende Auflaufform, giesst die Sahne darüber und bestreust es recht dick mit dem Parmiggiano.

Schieb die Aufflaufform in den auf 210° Celsius vorgeheizten Backofen, auf die untere Schiene. Gare den Fischauflauf etwa 30 Minuten, dann nimmst Du ihn aus dem Ofen und servierst.

Zum Fischauflauf passen Kartoffeln ebenso wie Reis oder Bandnudeln. Als Getränk nehme ich gerne einen halbtrockenen Riesling oder einen fruchtigen Weißwein aus Italien, gerne einen Sizilianner.

Tipps

  • natürlich kannst Du anstelle vom Seelachs auch andere Fischarten nehmen. Sehr gut passen Kabeljau und andere Dorschartige, Heilbutt und Lachs. Du kannst auch mehrere Fischarten kombinieren, auch gerne mit einigen Shrimps und etwas Hummerbutter
  • wenn Du etwas mehr Aromen in Deinem Fischauflauf haben möchtest, nimm rote Paprika dazu, fein gewürfelt und kurz mit angeschwitzt

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.