Kanelkakor, Julkakor

Zimtplätzchen, Weihnachtsplätzchen: eine typisch schwedische Spezialität

Zutaten

für die Plätzchen

  • 400 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 200 g kalte Butter
  • 2 Eier Größe L
  • 1 Eigelb Größe L

für den Belag

  • 1 Eiweiß Größe L mit 4 TL Wasser verquirlt
  • 4 EL Zucker
  • 1 TL Ceylon Zimtpulver

Die angegebene Menge ergibt ca. 100 leckere Kanelkakor.

Backzeit: 10 – 12 Minuten bei 180°C auf der mittleren Schiene des Backofens bei Ober- und Unterhitze ohne Umluft.

Zubereitung

Vermische zuerst auf der Arbeitsfläche Mehl, Zucker und Backpulver. Mit der Butter, den Eiern und dem Eigelb knetest Du rasch einen homogenen Mürbteig. Forme daraus einige Rollen, die Du in Frischhaltefolie wickelst und einige Stunden im Kühlschrank ruhen und kalt und fest werden lässt.

Schneide von den Rollen Scheiben / Taler ab, bestreiche jeweils die Oberfläche mit etwas Eiweiß und drücke sie in die Zimtzuckermischung. Dann legst Du die Taler auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und backst sie etwa 10 – 12 Minuten bei 180°C aus.

Wenn die Kanelkakor / Julkakor ausgekühlt sind, kannst Du sie in eine Keksdose legen und kühl aufbewahren bis sie ihrer wahren Bestimmung zugeführt werden.

Tipps

  • Ich mache immer 4 Rollen, das ergibt dann jeweils genau 1 Backblech voll Kanelkakor.
  • Du kannst die Taler auch mit Eiweiß bestreichen und den Zimtzucker aufstreuen, er bleibt dann aber nicht ganz so gut haften.
  • Ceylon Zimt ist zwar bedeutend teurer als einfacher Zimt, hat aber eine deutlich bessere Qualität. Der Geschmack ist unverwechselbar und sein Geld wert.
  • Den Teig kannst Du auch ausrollen und Formen ausstechen. Arbeite aber dabei schnell, damit der Teig nicht zu weich wird. Die Ausstechformen solltest Du auch immer wieder in etwas Mehl tauchen, damit der Teig nicht kleben bleibt.
  • Lege die Plätzchen nicht zu dicht auf das Backblech, sie gehen beim Backen noch etwas auseinander.
  • Es wird vom Zimtzucker noch etwas übrig bleiben. Wirf ihn nicht weg, sondern bewahre ihn auf für Pfankuichen oder Crepes mit Zimtzucker, Apfelkuchen oder was Dir dazu gutes einfällt.

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.