Marscapone-Blaubeereis

Dieses Blaubeereis mit Marscapone gehört zu meinen absoluten Favoriten. So etwas von lecker, unbeschreiblich.

Zutaten

  • 200 g Heidelbeeren (Blaubeeren)
  • 150 g Zucker
  • 200 g Marscapone
  • 150 g Sahne
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Dieses Blaubeereis mit Marscapone gehört zu meinen absoluten Favoriten. So etwas von lecker, dass mir die richtigen Worte fehlen, um den Genuss zu beschreiben. Schauen Sie einfach einmal auf dem Bild die Farbintensität an, an dem Foto ist nichts nachgearbeitet. Richtige Früchte zu verarbeiten, zahlt sich halt doch aus und sehen Sie, wie cremig das Eis ist? Sie hatten einen schlechten Tag oder ein negatives Erlebnis? Denken Sie an dieses Eis zurück, träumen Sie davon und lassen Sie sich von der Erinnerung wieder aufbauen.

Die Heidelbeeren zusammen mit dem Zucker und dem Zitronensaft pürrieren. Marscapone und Sahne zugeben und kurz aufmixen. In die Eismaschine geben und fertig machen.

Tipps

  • Dieses Eis ist durch die Marscapone eine Wuchtbrumme. Die Blaubeeren gleichen wieder etwas aus. Das Marscapone-Blaubeereis gehört mit zu den besten Desserts, die ich bisher gemacht habe.
  • Natürlich können Sie die Sahne durch Milch ersetzen und den Anteil der Marscapone verringern, aber denken Sie daran, dass Fett halt auch ein Geschmacksträger ist.
  • Es macht sich auch sehr gut, wenn Sie die Sahne durch saure Sahne ersetzen oder durch Creme Fraiche oder besser noch durch eine gute Creme Double.
  • Wenn Sie in einer Gegend wohnen, wo wilde Blaubeeren vorkommen, machen Sie sich die Mühe, die Blaubeeren selbst zu sammeln, die Kulturheidelbeeren sind geschmacklich zwar schon sehr gut, aber doch den Wildblaubeeren unterlegen.
  • Sammeln Sie keine Bodenfrüchte in Gegenden, wo der Fuchsbandwurm vorkommt, durch das Gefrieren werden die Eier und Larven nicht abgetötet. Setzen Sie in diesem Fall lieber doch auf Blaubeeren aus dem Supermarkt, Sie finden Sie inzwischen auch in vielen Tiefkühltheken.

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.