Calamares gefüllt

Gefüllte Calamares machen nicht viel Arbeit, aber großen Eindruck auf dem Teller.

Calamares gefüllt

Zutaten

  • Calamares
  • Zwiebeln fein gewürfelt
  • Knoblauch fein gewürfelt
  • frische Chillies
  • grüne Oliven fein gehackt
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß
  • einige Zweige frischer Thymian, die Blätter abgezupft
  • gekochten Reis

Zubereitung

Zuerst bereiten wir die Füllung vor. Schneiden Sie die Tentakeln in kleine Stücke und braten sie in Olivenöl an. Dabei wird reichlich Flüssigkeit austreten, die muss verdampfen (nicht abschütten!). Geben Sie nun die fein gewürfelten Zwiebeln dazu und schwitzen sie gut an.

Dann fügen Sie den Knoblauch, die Chillies und die Oliven hinzu und lassen es kurz mit garen. Rühren Sie nun den gekochten Reis unter und würzen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und dem Thymian. Schmecken Sie die Masse ab, denn später besteht dafür keine Möglichkeit mehr.

Die Füllung lassen Sie nun etwas abkühlen und füllen sie mit einem Teelöffel in die Körper der der Calamares. Stecken Sie die Öffnungen mit einem Zahnstocher zu und salzen die Calamares.

Sie können die Calamares nun in der Pfanne in Olivenöl braten oder auf dem Grill garen. Bei der Pfannenversion gebe ich zuerst das Olivenöl in die Pfanne, lege die Calamares hinein und stelle die Pfanne auf den Herd, Herd anschalten und sanft braten, von jeder Seite etwa 10-12 Minuten.

Bei der Grillversion heize ich den Grill rechtzeitig vor (die Grillkohlen nur auf einer Seite) und lege den Deckel auf. Wenn das Grillthermometer 140° Celsius anzeigt, ist die richtige Temperatur erreicht. Legen Sie nun die die Calamares auf den Grill und zwar auf die Seite ohne Grillkohlen, um indirekt zu grillen. Legen Sie den Deckel wieder auf und lassen die Calamares etwa 15 Miniuten von jeder Seite garen.

Tipps

  • Chillies sind immer sehr unterschiedlich vom Capsaicingehalt her. Wenn die Chillies zu sanft sind, behelfen Sie sich mit Cayennepfeffer oder Chilliepulver
  • Schneiden Sie die Tentakeln in wirklich kleine Stücke, dann wird die Füllung insgesamt homogener
  • wenn ich die Calamares in der Pfanne brate, gebe ich gerne einige frische Lorbeerblätter dazu, das gibt noch zusätzlich einen herrlich würzigen Geschmack
  • wenn ich die Calamares grille, kann ich sie einfach so auf den Grill legen und nach 15 Minuten wenden. Dann besteht allerdings die Möglichkeit, dass sie etwas trocken werden. Daher pinsel ich 1-2 Mal die Calamares gerne mit einer Mischung aus Olivenöl und gepresstem Knoblauch ein. Einige Spritzer Zitronensaft oder Limettensaft geben dem Ganzen noch etwas angenehme Säure.
  • die gefüllten Calamares eignen sich gleichermaßen als Vorspeise, wie als Hauptgericht. Eine Beilage dazu ist nicht vorgesehen, Sie können aber ein frisches Baguette, Knoblauchbaguette oder Knoblauchbaguette reichen
  • als korrespondierender Wein eignet sich ein kräftiger und säurebetonter Weißwein oder Rose aus dem Mittelmeerraum

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.