Mediterrane Tomatensauce

Tomatensauce mit mediterranem Flair, universell für viele Gerichte.

Zutaten

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • frischen Knoblauch nach Geschmack (ca. 3-6 Zehen)
  • 1 Dose gehackte Tomaten (ungewürzt)
  • 1-2 EL grüne Oliven ohne Stein (ev. gefüllt mit Paprikapaste)
  • frische Kräuter wie Thymian, Majoran, Oregano, Rosmarin, Lorbeer
  • frische Chillie nach Belieben
  • 1 kleiner Schuss Rotwein (ein kräftiger aus dem Mittelmeerraum, gerbstoffhaltig, trocken, nicht zu viel Säure)

Zubereitung

Die mediterrane Tomatensauce ist unheimlich flexibel. Sie können nicht nur mit verschiedenen Zutaten variieren, Sie können sie auch zu den verschiedensten Gerichten reichen.

Die Zwiebel würfeln und im Olivenöl gut anschwitzen. Die Tomaten dazu geben und erhitzen. Chillie, Knoblauch und Oliven in nicht zu feine Scheiben schneiden und in die Sauce geben.

Fügen Sie nun auch die Kräuter und den Wein hinzu und würzen schon einmal grob ab mit Salz, Zucker und Pfeffer. Lassen Sie nun die Sauce gut 1 Stunde leise simmernd vor sich hin köcheln und rühren Sie ab und zu dabei um, damit nichts ansetzt. Kurz vor dem Servieren wird noch fertig abgeschmeckt.

Tipps

  • Ich persönlich mag es, wenn Knoblauch und Oliven in dieser Sauce etwas gröber sind, sie können beides aber auch fein schneiden oder hacken.
  • Wenn Sie keine frische Chillies zur Hand haben, gehen auch Chillieflocken, Cayennepfeffer oder frischer schwarzer Pfeffer aus der Mühle.
  • Diese Tomatensauce ist unwahrscheinlich flexibel. Sie können sie zu gebratenem Fisch ebenso reichen, wie zu Fleischbällchen, Schweine- oder Lammsteaks und allgemein zu Gegrilltem. Es ist aber auch eine schöne Vorspeise einfach nur mit al dente gekochten Nudeln.
  • Natürlich liebt es diese Sauce, mit frisch geriebenem Parmiggiano oder Gran Padano bestreut zu werden.
  • Überraschen Sie Ihre Gäste bei der nächsten Grillparty doch einmal durch verschiedene Grillsaucen auf Basis dieser Tomatensauce. Kochen Sie einen großen Topf voll dieser Sauce aber ohne die Kräuter und Oliven, schöpfen eine Portion ab und geben roten Paprika hinen (gewürfelt). Ein weitere Portion machen Sie al diavolo mit reichlich Chillie, eine Portion wie oben beschrieben, eine mit fein gewürfeltem und angeröstetem Speck, eine mit reichlich Knoblauch. Sie können die Saucen wahlweise pürriert oder stückig anbieten. Sie werden sehen, Ketchup oder industrielle Grillsaucen werden Sie dann nicht mehr benötigen.
  • Soll die Sauce noch intensiver tomatig werden, helfen Sie mit etwas Tomatenmark nach.
  • Wenn Sie zu der Tomatensauce Wein trinken möchten, nehmen Sie denselben, den Sie auch zum Kochen verwendet haben, einen gradlinigen, ehrlichen roten vom Mittelmeer.

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.