Kerbelsüppchen

Das Kerbelsüppchen ist einfach wahnsinnig lecker, schmeckt immer nach mehr.

Zutaten

  • 1 – 2 Schalotten oder kleine Zwiebeln, geschält und fein gewürfelt
  • etwas Petersilienwurzel (ca. 80 – 100 g), geschält und fein gewürfelt
  • 1 kleines Stück Lauch (nur der weiße Teil davon), geputzt und in Scheiben geschnitten
  • 2 mittelgroße Kartoffeln, vorzugsweise mehligkochende, geschält und gewürfelt
  • 1/2 l Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • 1 guter Schuss trocker und säurebetonter Weißwein (Riesling oder Chardonnay)
  • 1 Becher süße Sahne (200 g)
  • 1 Bund Kerbel (ca. 100 g), abgezupft und gewaschen
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 1 guter Spritzer Zitronensaft (1 – 2 EL)
  • etwas frisch geriebener Muskat
  • 1 kleines Stück Butter (ca. 40 – 50 g)

Zubereitung

Schwitzen Sie zuerst die Schalottenwürfel in der Butter hell an. Geben Sie dann die Petersilienwurzeln dazu und die Kartoffelwürfel. Schwitzen Sie beides mit an, danach kommt der Lauch dazu.

Giessen Sie die Brühe an und den Wein und lassen Sie die Zutaten darin gut weich köcheln. Geben Sie dann den Kerbel dazu und die Sahne. Wenn es einmal kurz aufgekocht ist, pürrieren Sie mit dem Mixstab die Kerbelsuppe sehr glatt.

Schmecken Sie nun mit Salz, Zucker, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft ab. Noch einmal kurz aufkochen, dann können Sie das Kerbelsüppchen servieren.

Tipps

  • geben Sie den Wein nicht zu spät zur Kerbelsuppe, er ist sonst zu doninant und überdeckt den feinen Geschmack des Kerbels
  • heben Sie vom Kerbel einige Blättchen auf zur Dekoration auf der Suppe
  • zum Garnieren können Sie einen Klacks Creme Fraiche oder Saure Sahne in die Mitte geben
  • sehr gut passen zur Kerbelsuppe krosse Croutons, entweder natur, Parmesancroutons oder Knoblauchcroutons
  • die Kerbelsuppe gehört zu den flexiblen Suppen. Wenn Sie nur 1 Karotte und ein paar Kartöffelchen haben, dazu 2 Gläser hausgemachte Rinderbrühe, einen kleinen Rest Weißwein 1/3 Zitrone und 1/2 Becher Sahne, dann machen Sie daraus Ihre Kerbelsuppe. Diese Kombination schmeckt ebenfalls super. Lediglich reichlich Kerbel in der Suppe ist wirklich Pflicht

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.