Thunfischreis

Eine Leckerei mit mediterranem Flair, die schnell zubereitet ist und warm wie auch kalt schmeckt.

Zutaten

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 2 – 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 mittelscharfe Chili
  • einige Oliven fein geschnitten oder gewürfelt
  • einige Kapern
  • 1 Schuss Weißwein
  • gekochter, bissfester Reis (Basmatireis oder Jasminreis)
  • etwas Salz
  • 1 Prise Zucker
  • etwas frischer Thymian
  • 1 Schuss Olivenöl
  • ca. 2 – 3 EL Essigessenz

Zubereitung

Schwitze die Zwiebel in etwas Olivenöl hell an, gib dann den Knoblauch und die Chillies dazu und lasse sie kurz angaren. Nun kommen die anderen Zutatan – ausser dem Reis – dazu. Lass alles gut durchköcheln und schmecke dann herzhaft ab.

Zum Schluss, wenn die meiste Flüssigkeit eingekocht ist, hebst du den gekochten Reis unter und lässt ihn heiß werden. Schmecke jetzt herzhaft ab, dieses Gericht lebt auch von der kräftigen Säure.

Tipps

  • Dieser Thunfischreis eignet sich hervorragend zum Mitnehmen zu Picknicks oder als Mahlzeit für die Mittagspause bei der Arbeit. Der Thunfischreis ist in der Mikrowelle schnell aufgewärmt, schmeckt aber auch kalt sehr gut.
  • Nimm keinesfalls Thunfisch in Öl oder Thunfisch mit Gemüse für dieses Gericht, Wir wollen doch den puren Thunfischgeschmack haben. Verwende den Thunfischsaft aus der Dose mit für den Thunfischreis.
  • Ich habe hier komplett ohne Schärfe gearbeitet, das braucht der Thunfischreis nicht. Du kannst natürlich mit einigen Chiliflocken nachschärfen oder Cayennepfeffer.
  • Kalt schmeckt das auch als Salat sehr gut oder als Füllung für gefüllte Tomaten.
  • Variiere z.B. mit fein gewürfelten Paprikaschoten, halbierten Cocktailtomaten oder mit gehackten Sardellen.
  • Als Getränk dazu passt ein kühles Bier oder ein kräftiger Weißwein (z.B. ein Pinot Grigio) oder ein spritziger Rose aus Südfrankreich.

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.