Hering asiatisch

Inhalte dieser Seite

Zutaten

  • 3 – 4 Heringe pro Person
  • Etwas Sesamöl
  • Saft von 1 Zitrone (oder Sushi-Essig), Sojasauce, 1 Schuss trockener Sherry (oder Pflaumenwein oder Sake)
  • ½ Teelöffel Zucker
  • etwas 5-Gewürzepulver
  • Alternativ etwas Kreuzkümmel, 1 Prise Zimt, Coriander, Sternanis, Bockshornklee, Black Onion Seeds im Mörser fein zerrieben

Zubereitung

Die Heringe filetieren – ich lasse die Haut dran – und in 2-Finger breite Stücke schneiden. Aus dem Zitronensaft, Sojasauce, Sherry, Zucker und Gewürzen eine Marinade rühren und die Fischstücke einlegen und ca. 1/4 – 1/2 Stunde marinieren.

In der großen Pfanne das Sesamöl heiß werden lassen und die abgetropften Heringsstücke kurz und kräftig anbraten. Die Filets sind recht dünn, brauchen daher in der Pfanne wirklich nur 2-2 1/2 Minuten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. die Heringsstücke so servieren und einen Dip aus Sojasauce und etwas Zitronensaft oder Sushi-Essig dazu reichen
  2. die restliche Marinade in die Pfanne geben, kurz aufkochen und etwas eindicken und über den Fisch geben. Aber Achtung mit der Sojasauce, sie ist salzhaltig und beim Einreduzieren konzentriert sich auch das Salz in der Sauce, was leicht zu einem Versalzen führen kann.

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.