Rosenkohlsuppe

Zutaten

  • 500 g Rosenkohl
  • ca, 1/2 l heiße Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • ein kleiner Schuss trockener, fruchtiger und säurebetonter Weißwein
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • ein kleines Stück frische Vanilleschote (ca. 1/4 Schote), aufgeschnitten und das Mark ausgekratzt
  • etwas Butter

Zubereitung

Zuerst muss der Rosenkohl geputzt werden. Entfernen Sie die äußeren Blättchen, blättern Sie vorsichtig einige schöne Blättchen aus der nächsten Schicht ab, blanchieren sie kurz und heben sie auf für die spätere Deko. Den Rest der Röschen können Sie vierteln oder in die einzelnen Blättchen zerlegen.

Schwitzen Sie den Rosenkohl in etwas Butter sanft an, er darf keine Farbe annehmen. Löschen Sie mit dem Weißwein ab. Wenn dieser kocht füllen Sie mit etwas Brühe auf, nehmen Sie nicht alles, vielleicht reicht Ihnen ja auch weniger. Geben Sie nun auch das Vanillemark dazu, würzen Sie jetzt auch mit etwas Pfeffer.

Lassen Sie den Rosenkohl nun sanft köcheln bis er weich ist. Pürieren Sie den Rosenkohl entweder im Mixer oder mit dem Pürierstab, die Suppe sollte glatt sein und keine Stückchen mehr enthalten. Kochen Sie die Rosenkohlsuppe zusammen mit der Creme Fraiche einmal auf, sie sollte eine sämige Konsistenz bekommen; falls sie noch zu dick ist, giessen Sie noch ertwas Brühe dazu. Schmecken Sie Suppe mit etwas Salz ab.

Zum Servieren geben Sie einige Rosenkohlblättchen in einen tiefen Teller und füllen die heiße Suppe darüber oder Sie streuen einige der Blättchen über die Suppe. Sie können auch noch einen kleinen Klecks Creme Fraiche in die Mitte geben und einige Raspel dunkler Schokolade.

Tipps

  • Eine tolle Variante: ein kleines Stück Ingwer, etwas Currypulver und Kokosmilch anstelle der Vanille und Creme Fraiche nehmen. Dann wird es etwas exotischer, asiatischer.
  • Übertreiben Sie es nicht mit dem Wein, das soll wirklich nur ein kleiner Schuss sein, sonst wird der zu dominant.
  • Die Schnellversion dieser Suppe lautet: kochen Sie den Rosenkohl in der Brühe weich, pürieren Sie ihn und kochen die Suppe einmal kurz mit Creme Fraiche auf.

Guten Appetit

Kommentare sind geschlossen.