Blaubeersauce

Zutaten:

  • Blaubeeren
  • Zucker
  • 1/2 Vanilleschote aufgeschlitzt und ausgekratzt
  • ev. etwas Mineralwasser zum Verdünnen


Zubereitung:

Bestreuen Sie die Blaubeeren mit dem Zucker, rühren ihn kurz unter und lassen das Ganze dann für 1 - 2 Stunden im Kühlschrank ziehen. Die Blaubeeren sollten dann Saft gezogen haben.

Kochen Sie die Blaubeeren mit dem Zucker, dem Vanillemark und der ausgekratzten Vanilleschote auf und zerstampfen Sie nach dem Entfernen der Vanilleschote. Geben Sie gegebenenfalls etwas Mineralwasser dazu, wenn Sie sehen, dass die Blaubeersauce nicht flüssig genug wird.

Streichen Sie die Blaubeersauce durch ein Sieb, um die Kerne zu entfernen. Kochen Sie die Blaubeersauce nochmals auf, schmecken sie ab, dann können Sie sie servieren. Sie können die Blaubeersauce warm oder kalt essen.



Tipps:

  • das Verhältnis von Zucker zu Blaubeeren müssen Sie selbst bestimmen, es ist abhängig von der gewünschten Süße und von der Grundsüße der Blaubeeren
  • nehmen Sie nicht den Pürierstab sondern zerstampfen Sie die Blaubeeren, sonst werden die Kerne mit püriert und geben Bitterstoffe ab
  • Sie können die Blaubeersauce auch mit einem kleinen Schuss Himbeergeist aromatisieren. Nehmen Sie aber davon Abstand, wenn auch Kindern davon essen
  • die Blaubeersauce passt zu den meisten Eissorten, zu vielen Puddings, Crepes, Griesflammerie, Griesschnitten usw.

Guten Appetit



Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.