Ragout vom Strauß

Ragout vom Strauß
Foto: Peter Franzen

Ragout vom Strauß

Ein leckeres Ragout vom Strauß passt bestens in ein festliches Menu.

Zutaten:

  • 1 Straussensteak
  • Rinderbrühe
  • schwarzer Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • ein Schuß Whisky, Cognac oder Rum


Zubereitung:

Dieses Rezept ist ausgelegt für eine Person, multiplizieren Sie die Mengen einfach mit der Anzahl der Personen.

Schneiden Sie das Straussensteak in Streifen und braten Sie sie kurz und kräftig in Butterschmalz an. Die Rinderbrühe dazu geben, einkochen lassen und abwürzen. Andicken können Sie mit etwas Mehl/Mondamin-Mischung (mit etwas Wasser gut glatt rühren) oder mit Sahne. Das war es eigentlich schon.


Tipps:

  • achten Sie darauf, daß das Fleisch nur recht kurz gart, damit es nicht zäh wird. Sie können das Fleisch auch nach dem Anbraten aus der Pfanne nehmen, warm stellen und in der Pfanne schnell die Sauce fertig machen. Danach geben Sie das Fleisch hinein und schwenken es kurz durch.
  • besser ist es, wenn Sie anstelle der Brühe eine Grundsauce aus Rinderknochen und Wurzelgemüse verwenden, die Sauce wird deutlich kräftiger - siehe Bild.
  • dieses Ragout eignet sich auch hervorragend, um mit grünem Pfeffer etwas geschärft und pikanter gemacht zu werden.
  • wenn Sie Mehl/Mondamin nehmen, verwenden Sie es sparsam, damit es nicht ein pampiger Matsch wird.
  • Variationen sind möglich mit Knoblauch, Kräutern, frischen feinen Paprikawürfeln, Curry etc.
  • als Beilagen eignen sich Kartoffeln, Kartoffelgratin oder gute Nudeln.
  • als Teil eines größeren Menus lassen Sie die Sättigungsbeilage weg und nehmen sie nur eine Gemüsebeilage, auf dem Bild sehen Sie ein leckeres Ratatatouille mit einer Sauce von frischem rotem Paprika. Betreuen Sie das Ratatouille und die Sauce vor dem Servieren mit frischen Thymian (frisch gepflückt, gewaschen, abgetrocknet und die Blättchen von den Stielen gezupft).
  • zu diesem Ragout paßt ein kräftiger Rotwein, wenn Sie lieber Weißwein mögen, servieren Sie eine halbtrockene Riesling Spätlese, einen Chardonnay oder einen Pinot Grigio.

Guten Appetit



Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.